home topics rss search mail to claus
Mittwoch, 17. August 2022

Lett it be

Fehler sind menschlich.

Beispielsweise in Lettland, wo man sich selber sechs Haubitzen liefert.

Dunnerschlach

Tagesschau.de, bitte haltet mich dazu weiterhin auf dem laufenden. Kann gar nicht erwarten, wie die Geschichte da am Ende wohl ausgehen mag.

In den Nachrichten | 22:51h | 0 Kommentare |comment

 

 

Samstag, 6. August 2022

Geschichtsvergessene Bremer

Otto Rehhagel hat vor dem Weserstadion eine Statue, mit König Otto untertitelt.
Letztes Jahr im Dezember wird ein Film auf den Markt gebracht, der "King Otto" tituliert seinen Weg mit der griechischen Nationalelf darstellt, der für Fachleute als auch Laien überraschend am Ende mit der Fußball-Europameisterschaft endete.
Der Film selber hat durchgehend gute Kritiken bekommen, wenn man denn den Rezensionen auf Amazon.de, co.uk und com Glauben schenken darf.

Heute habe ich mal versucht, an Ottos langjähriger Wirkungsstätte, mit vielen nationalen als auch einem internationalen Erfolg die DVD käuflich zu erwerben.

Drei Läden (davon zweimal Saturn-Fillialen mit teils extrem großer Filmauswahl) besucht - Fehlanzeige.

Den letzten, aber doch sehr umfangreich bestückten DVD/BluRay-Verleih in Bremen aufgesucht - nichts. Weil es ja "nur" um die Europameisterschaft gehen würde.

Online bei Media-Markt und Saturn alle Fillialen im 50 km Umkreis abgeprüft: da ist nichts und da war nichts.

Dabei war für mich nach 14 Jahren Erfolg in Bremen auch seine weiteren Trainerstationen immer etwas wie ein Teil von mir, ich habe in München mitgelitten, in Kaiserslautern mitgejubelt, und bei der Euro 2004 mich sehr gefreut. Also so, als wenn es immer noch "unser" Trainer gewesen wäre. Da sicher etwas von ihm an Bremen, und etwas von Bremen bei ihm haften geblieben ist. Geblieben sein muss.

Klar - man kann den Film digital kaufen, wo ist das Problem. Aber eine Download-Code verschenken ist eben nicht doch das gleiche wie alternativ eine DVD oder BluRay.

Hat mich doch schon sehr negativ beeindruckt, dass in der ganzen Stadt offensichtlich niemand gößeres Interesse an den Film respektive der Person zu haben scheint (ausgehend von der Annahme, dass Nachfrage auch ein Angebot bei ein-zwei prominenten Anbietern attraktiv machen müsste).

Pack, wir blödes, undankbares. Sage ich mal so. Uns geschehe, wie wir es verdienen.

Beobachtungen | 13:59h | 0 Kommentare |comment

 

 

Donnerstag, 23. Juni 2022

Wenn du glaubst, die Welt ist dunkel...

Oft genug schon hier verlinkt, aber wenn es mal wieder Zeit ist, ist es eben mal wieder Zeit dafür.

Wenn dich Krieg, Seuchen, Krisen, Chaos und Hoffnungslosigkeit packen will, dann schau auf das, was uns alle eint, und damit auch zeigt, dass solange wir sind, auch immer noch Hoffnung besteht:





Don't let your heart be hardend!

Das Wort zum Sonntag | 02:02h | 0 Kommentare |comment

 

 

Montag, 20. Juni 2022

Klingelingeling

Hm. 22:20h, und draußen ist es noch nicht wirklch völlig dunkel.

Nur mal so im Rande: ab ungefähr heute werden die Tage wieder kürzer (Sonnenuntergang und so).
Ich sehe euch schon wieder Weihnachtsgeschenke kaufen - und in knapp zwei Monaten gibt es wieder Zimtsterne, Schoko-Lebkuchen und Oblaten im Laden.

:D

Einsichten der Nacht | 22:20h | 0 Kommentare |comment

 

 

Sonntag, 29. Mai 2022

Neulich in der Getränkeabteilung des örtlichen Rewe

Das Bild sah ja noch gut aus, aber der Begleittext klang dann irgendwie so, als wenn man zur Werbung für ein Kfz ein "Unter Somalischer Aufsicht gebaut in Italien" mit als Verkaufsargument auf dem Weg gegeben hätte.
Ich habe das Getränk gerne stehen gelassen.
Na dann...

Beobachtungen | 20:43h | 0 Kommentare |comment

 

 

Dienstag, 24. Mai 2022

Shame on you

Gebt euch einfach mal das Video hier:

https://www.bbc.co.uk/news/extra/85qihtvw6e/the-faces-from-chinas-uyghur-detention-camps

Und dann stellt fest, dass die deutsche Politik (egal welche Partei), die Gewerkschaften, die Intellektuellen, die Universitäten, Friedensbewegungen, vor allem aber sicher auch die Wirtschaft, und Ottilie Normalverbraucherin sich einen Dreck darum schert, was China da eigentlich im eigenen Land so macht.

Ich werde noch mehr als jemals zuvor versuchen, keine chinesischen Produkte mehr zu kaufen.

Und bei der nächsten Wahl bekommt die Partei meine Stimme, die für einen Abbruch der Wirtschaftsbeziehungen mit China plädiert.

In der Zwischenzeit gibt die SPD alles, um die Ukraine ihrer nationalen Vernichtung zuzuführen.

All das, während in meinem direkten beruflichenen und privaten Umfeld so viele Menschen wie nie zuvor an Corona erkranken, werden die arbeitenden Menschen aufgefordert, wieder eng aneinander geschmiegt und ohne Masken oder all die anderen vermeintlich wichtigen Sicherheitsmaßnahmen zu arbeiten.

Vermutlich gibt es einen echten Grund, warum ich in letzter Zeit mehr Alkohol denn je trinke.

Btw.: für den Islam habe ich wirklich nichts übrig. Für Moslems aber um so mehr. Und die Uiguren - ein "die tun mir so unendlich schrecklich leid" trifft es nicht mal annäherend richtig.

Und als P.S. oder just for the record:
wenn ein Herr Söder einem Herrn Hofreiter vorwirft, ein Militarist zu sein, zeigt das für mich als eher konservativen Wähler, dass die rechte Hand mir verdorren möge, die ihr Wählerkreuz an einen für die CSU, insbesondere aber für Herrn Söder bestimmten Kasten oder Kreis setzen sollte.

In den Nachrichten | 23:31h | 0 Kommentare |comment

 

 

Sonntag, 17. April 2022

For crying out loud: was ist das für ein Journalismus?

In Schweden verbrennt ein offensichtlich rechtsextremer Politiker auf seiner Kundgebungstour durchs Land jedesmal einen Koran.
Wissend, was und wen er damit triggert. Da er deren Anwesenheit im Land nicht mag.
Und was passiert: die zu triggernden Personen beißen in den ausgelegten Köder, und geben dem Rechtsextremen damit recht.

Sie greifen Polizeibeamte (!) und deren Fahrzeuge an, werfen mit Steinen. Aufgrund dieser Reaktion gibt es dann hohe Sachschäden und sehr viele Verletzte.

Und in Deutschland schaffen es weder die ARD noch Welt.de, diese Täter (und ja, das sind sie, wenn sie Polizisten, Passanten und Staatseigentum angreifen) beim Namen zu nennen.

Es sind muslimische Gewalttäter, liebe ARD und Welt. Klar, ist nicht so, dass ihr es nicht auch gewusst hätte.

Aber schreiben tut ihr nicht drüber. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Rechtsextreme bzw. islamfeindliche Menschen und Bewegungen sind aber opportun zu nennen (just for the record: das sehe ich auch so, nur ich verachte die handelnden Journalisten, dass sie eben nur die Häfte der Wahrheit benennen).

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/schweden-ausschreitungen-rechtsradikale-101.html

https://www.welt.de/politik/ausland/article238223117/Schweden-Erneute-Ausschreitungen-nach-islamfeindlicher-Demonstration.html

Schöner als ich es hat es natürlich wieder mal David Wood gesagt.



In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Das Wort zum Sonntag | 17:51h | 2 Kommentare |comment